Beleuchtung

Immerhin etwa sieben bis zehn Prozent des Stromverbrauchs im Haushalt werden für Licht verbraucht.

Achten Sie beim Kauf einer Haushaltslampe auf das Energielabel. Neben der Kennzeichnung des Energieverbrauchs ist auch die mittlere Lebensdauer der Lampe in Stunden, die elektrische Leistung in Watt und die Lichtleistung in Lumen verzeichnet. Leuchtstoff und Energiesparlampen sind in den Klassen A und B, Halogen-Glühlampen (Niedervolt – 12 Volt) in der Klasse C, Halogen-Glühlampen (230 Volt) in der Klasse D.

Je nach Leuchtstoff wird Licht in Leuchtstofflampen mit unterschiedlicher Lichtfarbe erzeugt. Für verschiedene Beleuchtungszwecke stehen “tw” – Tageslichtweiß, “nw” – Neutralweiß und “ww” – Warmweiß zur Verfügung. Dabei eignet sich Tageslichtweiß für das Nähen besonders. Das warmweiße Licht einer Glühlampe oder einer entsprechenden Leuchtstofflampe sorgt hingegen für eine gemütliche Atmosphäre im Wohnbereich. Neutralweiß empfiehlt sich für eine sachliche Atmosphäre (Garage, Hobbykeller).

Glühlampen, Energiesparlampen, Halogenlampen, Leuchten…

  • Lampen erzeugen das sichtbare Licht. Sie werden in Leuchten in Form von beispielsweise Glühlampen, Halogenlampen oder auch Leuchtstofflampen eingeschraubt oder eingesteckt.
  • Leuchtstofflampen haben sich seit vielen Jahren in Stab-, Ring- und U-Form bewährt. Sie sind in unterschiedlichen Lichtfarben und Farbwiedergabe-Eigenschaften erhältlich. Hohe Lichtausbeute, lange Lebensdauer und niedriger Stromverbrauch sind ihre Vorteile. Genaues Hinsehen bei den Lichtfarben lohnt sich zusätzlich.
  • Kompaktleuchtstofflampen, oft auch als Energiesparlampen bezeichnet, sind miniaturisierte Leuchtstofflampen. Sie werden heute in allen gängigen Sockel- und Steckvarianten angeboten.
  • Halogenlampen erzeugen ein sehr brillantes und warmes Licht. Sie eignen sich hervorragend für die atmosphärische Beleuchtung. Halogenlampen für eine Spannung von 230 Volt lassen sich in übliche Glühlampenfassungen einsetzen.

Worauf Sie achten sollten…

  • Halogen-Glühlampen sind durch ihre kompakte Bauform zur Beleuchtung von Objekten empfehlenswert. Der Lichtaustrittswinkel wird durch den Reflektor der Leuchte bzw. der Lampe bestimmt.
  • Eine harmonische Helligkeitsverteilung der Allgemeinbeleuchtung durch effiziente Kompakt- bzw. Leuchtstofflampen und eine hohe Beleuchtungsstärke am Arbeitsplatz fördert auch die Arbeitsleistung und spart Energie.
  • Um die Lichtausbeute der Lampen und Leuchten zu erhalten, sollten diese in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, allerdings müssen die Leuchten vor der Reinigung spannungsfrei sein.
  • Installieren Sie eine Schaltuhr in Räumen wie Keller, Abstellkammer und Fluren, dann schaltet die Beleuchtung sich ab falls Sie es vergessen.
  • Aufgepasst beim Kauf von Lampen. In Luxemburg benötigen Sie Lampen mit einer Netzspannung von 230-240V. Lampen von geringerer Spannung haben eine kürzere Lebensdauer.
  • Defekte Lampen an trafobetriebenen Leuchten schnell wechseln, denn eine defekte Lampe bedeutet eine höhere Spannung an den restlichen Lampen, welche zu einer kürzeren Lebensdauer führt.
  • Tageslicht nutzen so gut es geht.

Mit Licht zu mehr Sicherheit…

  • Gerade Treppen sind eine häufige Unfallursache im Haushalt. Mit der richtigen Beleuchtung kann hier mit einfachen Mitteln viel erreicht werden.

Alle Endladungslampen, wie Leuchtstoff-, Kompaktleuchtstoff-Energiesparlampen und Hochdruck-Endladungslampen, sind Sondermüll und gehören nicht in die Mülltonne. Achten Sie ebenfalls darauf, dass verbrauchte Endladungslampen nicht zerbrechen.